veranstaltungen und termine

 

 

das ¡ Bebop ! - bietet Ihnen unterschiedliche Veranstaltungen:

 

- Vernissagen und Ausstellungen

 

- Lesungen und Buchpräsentationen

 

- Kurse und Vorträge

 

- jeden Freitag ab 19:30 Uhr: Bebop-Quiz

 

- jeden Sonntag ab 10:00 Uhr: Jazzbrunch mit Live-Musik:

 

saturday-night-blues 13.10.2018 ab 20:00 uhr _____________in a blue room_____________

"in a blue room" sind: Harry `El´ Fischer: git., voc.
Ein Musiker mit Vergangenheit.
Das sieht man und man hört es auch.
In den 80er und 90er Jahren der Gitarrist bei HANSI LANG.
Danach und zeitgleich bei vielen Bands (SMILER, STONEHENGE, HALLUCINATION COMPANY,JOESI PROKOPETZ, BROWNFISH, EL FISHER)

Wählte mit 16 Jahren das Schlagzeug als "sein" Instrument
Erste Band 1968: Blossom Bog Square.
In der Folge Mitwirkung in folgenden Bands: (Sie Und Wir, Knox - Fourmation, ´s Forsthaus brennt, CTC - Chris Thompson Crew, ACC - Airport City Crew, Native Dancer, Capt'n Pold and the drunken Sailors, norbertopronto 60s band, Insulin, The Red Carpet Riders).

 

Joe Knox Ducati: perc.
Schon als Kind musikalisch (Gitarre mit 7 Jahren, Klavier vom 8. - 13. Jahr).
Wählte mit 16 Jahren das Schlagzeug als "sein" Instrument
Erste Band 1968: Blossom Bog Square.
In der Folge Mitwirkung in folgenden Bands:
(Sie Und Wir, Knox - Fourmation, ´s Forsthaus brennt, CTC - Chris Thompson Crew, ACC - Airport City Crew, Native Dancer, Capt'n Pold and the drunken Sailors, norbertopronto 60s band, Insulin, The Red Carpet Riders).

 

Günther Schier: bass
Seit seiner Kindheit ist Musik der Mittelpunkt in seinem Leben.
1970 erste Band noch als Gitarrist.
1972 Umstieg auf Bass "weil ein Bassist gebraucht wurde".
Dadurch die Liebe zum Instrument Bass entdeckt.
Mitwirkung in Bands: GUSH, SMILER, LIPSTICK, MIDNIGHT SPECIAL.

___jazzbrunch 14.10.2018 ab 11:30 uhr ___ ___________wiener_jazz_trio____________

Wiener Jazz Trio

Margit Schmidt (Kontrabaß, Gesang)

Thomas Kukula (Klavier, Saxophon, Klarinette)

Christopher Barber (Gitarre)

 

Für eine so kleine Besetzung beschwören die drei Musiker ein unerwartet reiches Spektrum an Klängen, Jazz in vielen Spielarten. Man hört das klassische Klaviertrio, und auf einmal ertönt ein beseeltes Saxophon, dann elegante brasilianische Bossa Nova, oder vielleicht sogar eine Prise Dixie-Klarinette. Vor allem werden die große Jazzsongs auch gesungen, teilweise sofort erkennbar, dann mal ganz anders, wenn sie plötzlich auf Wienerisch daherkommen …

___ jazzbrunch 21.10.2018 ab 11:30 uhr ___ ______ SUE-MILISCHOWSKY-TRIO ______

Das Sue Milischowsky Trio mit Sue Milischowsky am Klavier, Andreas Schadauer am Kontrabass und Tom Broschek am Schlagzeug etablierte sich seit seiner Gründung 2011 einerseits als „klassisches“ Jazztrio mit einem stilistisch umfangreichen Repertoire.

Nebst erfrischend re-arrangierter Jazzstandards konzentriert sich das Trio auf eigene Kompositionen, immer auf der Suche nach neuen, eigenen Wegen in Ton, Rhythmus und Gefühl.

 

Sue Milischowsky: piano
Andreas Schadauer: bass
Tom Broschek: drums

_saturday-blues-night 27.10.18 _ ab 20 uhr_ ___________ BLUES-SESSION __________

__ ZUHÖREN ODER MITSPIELEN - EGAL __ ______ HAUPTSACHE DABEI SEIN ! ______

___ jazzbrunch 28.10.2018 ab 11:30 uhr ___ _____________ BILLIE DEE _____________

Im Rahmen des i Bebop !- Jazzbrunchs werde ich gemeinsam mit Gerhard Buchegger Swing der 30er und 40er präsentieren. Ich habe mir wieder eine Menge neuer Songs gesucht, die Euch hoffentlich genauso viel Spaß machen wie mir! See you soon!

 

Billie Dee, Vocals,
Gerhard Buchegger, Piano

__eMoMo 03.11.2018 __ live ab 19:30 uhr __ ______VIENNA JAZZ SERENADERS_______

Die Vienna Jazz Serenaders wurden im Sommer 1999 von Margit Schmidt, Thomas Kukula und Werner Tritta gegründet.

Im November 1999 wurde die Formation in den >Wirklichen Jassclub Wien< (heute >Classic Jazzclub Wien< ) aufgenommen.

Wir spielen traditionellen Jazz von altem New Orleans Jazz über modernen amerikanischen und europäischen Dixieland bis zu Swing, Blues, Rags, Spirituals, Standards und eigene Bearbeitungen interessanter Stücke.

GERALD PFISTER: Trompete
THOMAS KUKULA: Klarinette, Tenorsax
GEORG GREIF: Klavier
MARGIT SCHMIDT: Bass, Bandleader
WERNER FLICKER: Schlagzeug

___ jazzbrunch 04.11.2018 ab 11:30 uhr ___ _____________KOKUS-TRIO_____________

gerlinde koller: git, voc / margit schmidt: db / thomas kukula: p, kl

__ VERNISSAGE 04.11.2018 ab 11:30 uhr __ ____ schräge Bilder von Margit Schmidt ____

_ eMoMo _ 05.11.2018 _ ab 19:30 uhr live: _ ______ VIENNA JAZZ SERENADERS ______

Die Vienna Jazz Serenaders wurden im Sommer 1999 von Margit Schmidt, Thomas Kukula und Werner Tritta gegründet.

Im November 1999 wurde die Formation in den >Wirklichen Jassclub Wien< (heute >Classic Jazzclub Wien< ) aufgenommen.

Wir spielen traditionellen Jazz von altem New Orleans Jazz über modernen amerikanischen und europäischen Dixieland bis zu Swing, Blues, Rags, Spirituals, Standards und eigene Bearbeitungen interessanter Stücke.

GERALD PFISTER: Trompete
THOMAS KUKULA: Klarinette, Tenorsax
GEORG GREIF: Klavier
MARGIT SCHMIDT: Bass, Bandleader
WERNER FLICKER: Schlagzeug

___jazzbrunch 11.11.2018 ab 11:30 uhr ___ ___________ "MEANT 2 BE" ____________

"Meant2b" - Songwriting mit Tiefgang und Leidenschaft zwischen Pop, Rock, Folk und Blues.
 
"Meant2b" ist eine Formation aus vier Männern und einer Frau. Ihre Stimmen verbinden sich zu Songs, die ebenso ins Ohr gehen wie ihre Texte ins Schwarze treffen. Ihre große Bandbreite reicht von mehrstimmigen Balladen bis hin zu rhythmusbetonten Nummern u.a. mit Latin- und World Music-Einflüssen. Viele Instrumente, viele Stimmen, viele Stile – das macht "Meant2b" aus!
 
Kerstin Böhm: lyrics, vocals, piano, guitar, balafon
Dieter Böhm: lyrics, vocals
Michael Schroll: lyrics, vocals, guitars, harmonica, keys
Christian Glöckler: drums
Reinhold Reithofer: bass
gueststar: Daniel Allison

_saturday-blues-night 17.11.18 _ ab 20 uhr_ ___________ BLUES-SESSION __________

__ ZUHÖREN ODER MITSPIELEN - EGAL __ ______ HAUPTSACHE DABEI SEIN ! ______

___ jazzbrunch 18.11.2018 ab 11:30 uhr ___ _____________ doris & duo ______________

Die einfühlsame Jazz-Sängerin Doris Schröder wird begleitet von den großartigen Musikern Albert Reifert am Piano und Sebastian Küberl am Kontrabass.

saturday-night-blues 13.10.2018 ab 20:00 uhr _____________in a blue room_____________

"in a blue room" sind: Harry `El´ Fischer: git., voc.
Ein Musiker mit Vergangenheit.
Das sieht man und man hört es auch.
In den 80er und 90er Jahren der Gitarrist bei HANSI LANG.
Danach und zeitgleich bei vielen Bands (SMILER, STONEHENGE, HALLUCINATION COMPANY,JOESI PROKOPETZ, BROWNFISH, EL FISHER)

Wählte mit 16 Jahren das Schlagzeug als "sein" Instrument
Erste Band 1968: Blossom Bog Square.
In der Folge Mitwirkung in folgenden Bands: (Sie Und Wir, Knox - Fourmation, ´s Forsthaus brennt, CTC - Chris Thompson Crew, ACC - Airport City Crew, Native Dancer, Capt'n Pold and the drunken Sailors, norbertopronto 60s band, Insulin, The Red Carpet Riders).

 

Joe Knox Ducati: perc.
Schon als Kind musikalisch (Gitarre mit 7 Jahren, Klavier vom 8. - 13. Jahr).
Wählte mit 16 Jahren das Schlagzeug als "sein" Instrument
Erste Band 1968: Blossom Bog Square.
In der Folge Mitwirkung in folgenden Bands:
(Sie Und Wir, Knox - Fourmation, ´s Forsthaus brennt, CTC - Chris Thompson Crew, ACC - Airport City Crew, Native Dancer, Capt'n Pold and the drunken Sailors, norbertopronto 60s band, Insulin, The Red Carpet Riders).

 

Günther Schier: bass
Seit seiner Kindheit ist Musik der Mittelpunkt in seinem Leben.
1970 erste Band noch als Gitarrist.
1972 Umstieg auf Bass "weil ein Bassist gebraucht wurde".
Dadurch die Liebe zum Instrument Bass entdeckt.
Mitwirkung in Bands: GUSH, SMILER, LIPSTICK, MIDNIGHT SPECIAL.

___jazzbrunch 25.11.2018 ab 11:30 uhr ___ ___________ xaver hellmeier ____________

___jazzbrunch 02.12.2018 ab 11:30 uhr ___ ___________ SIMON WAHL ____________

Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele, er wird als „Meister der
Melodien“ bezeichnet und lässt die Hörer in andere Welten eintauchen.
Der 1989 in Bonn geborene Solokünstler spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland,
alleine in den Jahren 2011-2017 über 500 in 10 verschiedenen Ländern.
Zudem gewann er einige Musikpreise, wie z.B. den „Acoustic Grand Slam“ in Freiburg.
Auf internationalen Gitarrenfestivals spielt der Wahl-Wiener regelmäßig mit renommierten Gitarristen wie Adam Rafferty, Thomas Leeb oder Don Ross zusammen.
2015 schloss Simon Wahl sein pädagogisches und künstlerisches
Konzertgitarrenstudium bei Prof. Michael Langer an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung ab.

___ jazzbrunch 09.12.2018 ab 11:30 uhr ___ ______________ aMaReTo ______________

aMARETO *)  10strings&clarisax
swingin und groovin wienar(r)isch

Swing, Bossa, Blues, Gipsy, ....
Wohlfühljazz von einschmeichelnd sanft bis mitreißend groovig

http://amareto.weebly.com .

saturday-night-blues 15.12.2018 ab 20:00 uhr __________the red carpet riders__________

Acoustic Blues/Rock: Die junge Band rund um ihre fantastische Sängerin Petra Probst wurde im Sommer 2013 gegründet und präsentiert bekannte Songs sowie eigene Lieder im Acoustic Sound. Ihre Bandbreite reicht dabei von Blues bis Rock und Balladen.  Petra Probst (voc) Harry 'El' Fischer (voc. & guit.) Christoph Navratil (bass) Joe Knox Ducati (percussion, cajon)

___ jazzbrunch 16.12.2018 ab 11:30 uhr ___ ______ SUE-MILISCHOWSKY-TRIO ______

irena noskova [gesang]

rené gallik [gitarre]

peter bauer [kontrabass]

 

Jazzige Klänge mit slawischem Touch in puristischer
Besetzung.
Finest Selection aus Jazz, Blues, Swing und Bossa mit
einer Prise tschechischer Musik der Swing Ära.
FINEST HOUR
Irena Noskova (voc.)
Rene Galik (guit.)
Peter Bauer (bass)

              so, 02.09.18 10-15 uhr jazzbrunch im i Bebop !

              richard oesterreicher              mundharmonika

              sebastian küberl                                      bass

              thomas kramer                                      gitarre

 

Richard Österreicher

Er ist eine lebende Legende der heimischen Jazzszene und führt Sie mit seiner Big Band auf eine beswingt, musikalische Reise durch das “Great American Songbook” mit seinem Repertoire der großen Jazzvokalisten und ausgesuchten Broadway Melodien.

1972 wurde er Mitglied der ORF-Big-Band, deren musikalische Leitung er 1976 übernahm. In dieser Zeit komponierte er auch Signations für die ORF-Shows „Wer A sagt“, „Champion“, „O du mein Österreich“ und „Countdown“.

1981 gründete er die RICHARD ÖSTERREICHER BIG BAND, die in Fernsehshows und Plattenproduktionen mit Künstlern wie Udo Jürgens, Peter Alexander, Bill Ramsey, Caterina Valente, Kurt Sowinetz, José Carreras, Edita Gruberova und Marianne Mendt zusammenwirkte.

Bekanntheit erlangte Österreicher daneben als Jazzsolist mit der Mundharmonika, wobei er mit Stars wie Art Farmer, Wayne Darling, Herb Ellis, Frank Mantooth, Peter Herbolzheimer, Fritz Pauer, Albert Mair, Erich Kleinschuster, Paul Kuhn, Toni Stricker, Karl Hodina und Viktor Gernot auftrat.

Mit seinem Spiel und seinem unvergleichlichen Feeling für Groove & Rhythmik, beeinflusst er nicht nur eine Vielzahl junger aufstrebender Musiker, sondern verzaubert auch dieser Tage sein Publikum immer wieder aufs Neue!

das weihnachtskonzert der beheims zugunsten der gruft 2015

Im Alter von 8 Jahren begann TOMASO eine klassische Klavierausbildung. Sechs Jahre später komponierte und dichtete er seine ersten musikalischen Werke, die später zur Aufführung kamen. Er schrieb Musik für ein Musical, komponierte Songs für Shows und Bands und begleitete KünstlerInnen live.

Er studierte Philosophie und wechselte beruflich in die Erwachsenenbildung. Ständiger Begleiter in diesen Jahren war sein musikalisches Schaffen. Jetzt widmet er sich gänzlich Lyrikgroove und "lebt seinen Diamanten".

 

Michael Blassnig, geboren in Vorarlberg, belebt mit seinem Spirit und seinem organischen Groove jeden Song. Ob Cajon, Percussion, Schlagzeug, er versteht die musikalische Sprache.

Christoph Krasnik, geboren in Kärnten, verzaubert mit seinem Saxophongroove jeden Song und er kennt stilsicher die innere Melodie. Seine Einflüsse sind sehr vielfältig – Jazz, Pop, Alternative, Rock, Klassik.

Lukas Popp, geboren in Wien, kreiert mit seinem Bassspiel das Fundament und den Charakter von Lyrikgroove.

Julian Polak, geboren in Niederösterreich, sanft und kräftig ist sein Gitarrenspiel, akustisch oder elektrisch.